Konzertübersicht Saison 2014 / 2015

18-04-15 15:50

Samstag, 18.4.2015, 19:00h - Synagoge Wittlich

Kategorie: Saison 14-15
Viviane Chassot, Akkordeon solo


Poesie des Wandels

C.Ph.E. Bach, Joseph Haydn,
Domenico Scarlatti, Astor Piazzolla

In Zürich geboren, erhielt Viviane Chassot ihren ersten Akkordeonunterricht im Alter von zwölf Jahren. 2006 beendete sie das Konzertdiplomstudium an der Hochschule der Künste Bern (HKB) bei Teodoro Anzellotti. Ihre Arbeit wurde durch diverse Stipendien und Preise ausgezeichnet. Unter anderem ist sie Gewinnerin des renommierten Kranichsteiner Musikpreises für Neue Musik.

Sie besuchte Meisterkurse bei Alfred Brendel, Ferenc Cados sowie András Schiff und erhält regelmäßig wichtige Impulse von Eberhard Feltz (Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin). Mittlerweile pflegt Viviane Chassot eine rege Konzert- tätigkeit als Solistin und Kammermusikerin im In- und Ausland.

Davon zeugen Einladungen von namhaften Sinfonieorchestern und Ensembles (Berliner Philharmoniker, Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Tonhalleorchester Zuerich, Klangforum Wien, Ensemble Modern Frankfurt, Collegium Novum Zürich) sowie die Arbeit unter Dirigenten und Komponisten wie Simon Rattle, Peter Eötvös, David Zinman, Beat Furrer und Heinz Holliger. Ein besonderes Anliegen ist ihr die Erweiterung des Repertoires an Originalliteratur für Akkordeon. In den vergangenen Jahren hat sie etliche Werke uraufgeführt und bei diversen CD- Einspielungen mitgewirkt.

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich Viviane Chassot mit der Übertragung alter Musik auf das Akkordeon und bringt so die reichhaltigen Gestaltungsmöglichkeiten des Instrumentes zum Ausdruck. Im Zentrum steht die Musik aus Barock und Klassik. Auf viel Lob und international breites Interesse stießen ihre beim Label Genuin erschienene Debüt Solo-CD mit Klaviersonaten von Joseph Haydn (2009) sowie die Einspielung der „Pièces de Clavecin“ von Jean-Philippe Rameau (2011). Alfred Brendel lobte ihre Interpretation als eine der besten Einspielungen von Joseph Haydns Klaviersonaten: „Die Interpretation ist in ihrer Art vollendet. Frische, Kontrolle und Empfindsamkeit wirken auf das Schönste zusammen“.

Abonnement, Eintritt € 20/16/5

>> Übersicht