Konzertübersicht Saison 2018 / 2019

23-01-21 15:00

Samstag, 23. Januar 2021: Modest Mussorgski "Bilder einer Ausstellung"

Kategorie: Saison 20-21

19 Uhr | Synagoge, Wittlich


Bilder einer Ausstellung"- Erinnerung an Viktor Hartmann

  • Johannes Baum, Klavier
  • Sebastian Langner, Texte

Wer kennt eigentlich Viktor Hartmann? Wer seine Bilder? Und doch haben Menschen rund um den Erdball sie schon „gehört“ : Die „Bilder einer Ausstellung“, einen Klavierzyklus, den Mussorgski (1839-1881) mit 35 Jahren im Jahr 1874 zum Andenken an seinen Freund, den Maler und Architekten, komponierte -  ein halbes Jahr nach dessen plötzlichem Tod. Ein Dritter im Bunde, der Kunstkritiker Vladimir Stassov, hatte eine Gedächtnisausstellung mit rund 400 Aquarellen, Zeichnungen und Entwürfen des Malers organisiert, die bei Mussorgski eine lebhafte kreative Reaktion auslösten

(Brief an Stassow: „...Töne und Ideen hängen in der Luft herunter, ...kaum schaffe ich es, sie aufs Papier zu kritzeln.“)  Der Komponist wählt zehn Bilder aus und führt  den Hörer musikalisch quasi von Bild zu Bild. Die mit entsprechenden Titeln versehenen Charakterstücke werden durch eine einleitende und mehrfach variiert wiederkehrende „Promenade“,  in der der Komponist sich selbst beim Besuch der Ausstellung porträtiert, verbunden. Gemälde werden also in Musik transferiert und dabei interpretiert - das, was Mussorgski in Tönen ausdrückt, reicht oft weit über den „Inhalt“ von HartmannsVorlagen hinaus.

Wodurch manifestiert sich nun die Besonderheit dieses  Meisterwerks, das der russische Pianist Swjatoslaw Richter einmal als das „beste russische Klavierwerk“ bezeichnet hat:

Zunächst in der Eigenart und Vielfalt seiner Ausdrucksbereiche, die auch Extreme nicht ausspart und sich deutlich von der romantischen Musik und der westlichen Musiktradition abgrenzt im Sinne eines neuen russischen Realismus („...das Volk allein ist unverfälscht und ohne Tünche“ ). Dann aber auch in der Neuheit und Schwierigkeit des Klaviersatzes, die viele Pianisten zu Eingriffen in die originale Partitur veranlasst hat und außerdem zu einer Vielzahl von Bearbeitungen führte ( u.a. Ravels Orchesterfassung aus dem Jahr 1922, die das Werk überhaupt erst berühmt machte bis hin zu „Pictures at an Exhibition“ von Emerson, Lake and Palmer 1971).

 

>> Übersicht