Konzertübersicht Saison 2018 / 2019

24-04-21 15:34

Samstag, 24. April 2021: Minguet Quartett & Jens Peter Maintz, Violoncello

Kategorie: Saison 20-21

19 Uhr | Synagoge Wittlich

 
Minguet Quartett & Jens Peter Maintz, Violoncello

  • Ulrich Isfort, 1.Violine
  • Annette Reisinger, 2.Violine
  • Aroa Sorin, Viola
  • Matthias Diener, Violoncello
  • J. S. Bach Suite für Violoncello solo
  • Antonín Dvořák, Streichquartett op. 96 „Amerikanisches“ 
  • Franz Schubert, Streichquintett D 956 

Das Minguet Quartett  - gegründet 1988 - zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten, wobei seine so leidenschaftlichen wie intelligenten Interpretationen für begeisternde Hörerfahrungen sorgen – „denn die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Namenspatron ist Pablo Minguet, ein spanischer Philosoph des 18. Jahrhunderts, der sich darum bemühte, dem breiten Volk Zugang zu den Schönen Künsten zu verschaffen: Das Minguet Quartett fühlt sich dieser Idee auf seinen Konzertreisen mehr denn je verpflichtet. Das Quartett konzentriert sich auf die klassisch-romantische Literatur sowie die Musik der Moderne gleichermaßen, mit neuen Programmideen, wie die erstmalige Gesamtaufnahme der Streichquartette von Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka und Jörg Widmann oder die Aufführung von Karlheinz Stockhausens Helikopter-Streichquartett im Rahmen eines Konzeptes des Dirigenten Kent Nagano.

Jens Peter Maintz genießt einen hervorragenden Ruf als vielseitiger Solist, gefragter Kammermusiker sowie als engagierter und erfolgreicher Celloprofessor. Aus Hamburg stammend, studierte er bei David Geringas und besuchte Meisterkurse bei weiteren großen Cellisten, wie Heinrich Schiff, Boris Pergamenschikow, Frans Helmerson und Siegfried Palm. Darüber hinaus prägten ihn die intensiven Kammermusikstudien bei Uwe-Martin Haiberg und Walter Levin. Im Jahre 1994 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD, der bis dahin im Fach Cello 17 Jahre lang nicht vergeben worden war. Seit 2004 lehrt er als Professor an der Universität der Künste Berlin.

 

>> Übersicht