Konzertübersicht Saison 2018 / 2019

20-03-21 15:32

Samstag, 20. Februar 2021: Igor Stravinsky - Die Geschichte vom Soldaten

Kategorie: Saison 20-21

19 Uhr | Synagoge Wittlich

 
Sayaka Schmuck,  Klarinettistin und Ensemble

Dieses Schlüsselwerk des europäischen Expressionismus ist eine genuine Verbindung von Musik und Sprechtheater. Die Musik orientiert sich an vertrauten musikalischen Alltagsformen, wie Tango, Walzer, Ragtime und Choral. Das Stück besticht durch absolute Genialität der musikalischen Komposition und erzählt eine Geschichte, die bis heute größte Aktualität besitzt. Darin geht es um einen Menschen, der dem Teufel seine Seele - dafür steht die Geige, also die Musik - verkauft, um seinen eigenen Weg gehen zu können. Doch er muss schmerzlich erkennen, dass Glück auch mit dem Reichtum der ganzen Welt nicht zu erlangen ist.

Ursprünglich für eine Wanderbühne komponiert, ist die "Geschichte vom Soldaten" einmal mehr ein Werk, mit dem es Stravinsky gelang, Bekanntes in überraschend Neues zu transferieren. Sayaka Schmuck studierte an den Musikhochschulen Weimar bei Prof. Martin Spangenberg, Hannover bei Prof. Johannes Peitz und „Hanns Eisler“, Berlin, bei Prof. Wenzel Fuchs. Sie ist Preisträgerin verschiedenster Wettbewerbe. Sie gewann u.a. 1998 den „Concursul International de Muzica Jeunesses Musicales“ in Bukarest, erhielt im selben Jahr einen Preis bei den Internationalen Stockhausen-Meisterkursen und im Jahr 2000 den „Hans-Sikorski-Gedächtnispreis“ der Deutschen Stiftung Musikleben für die Interpretation zeitgenössischer Musik.

Nach Engagements in verschiedenen deutschen Sinfonieorchestern  arbeitet sie seit 2016 als freischaffende Künstlerin. Sie hat u.a. das Trio Schmuck/Wupper gegründet, das mit verschiedenen Musikern besetzt ist.

 

>> Übersicht